Mini Cooper 3 - B4 Dirk, NSU TT,Rund um NSU Prinz,Rund um Modellbau

www.B4-Dirk.de
Direkt zum Seiteninhalt

Mini Cooper 3

Mini














So! geschafft, nach fast einem Jahr Restauration -Schweiß- Ärger finanzielle Investitionen,
habe ich mein Ziel erreicht, nicht alles ist neu, aber stielvoll. Der Mini ist ohne Mängel durch den TÜV …    04.04.2019      















   



Schon eine geile Sache ..wenn man dann vor dem Mini steht ..ja und er darf
Offiziell auf die Straße ….



Da sitzt man an seinem Geburtstag auf der Treppe und hat wohl eines der schönsten
Geschenke die man sich selber machen kann……
YYYYYPPPIIII …Rock n Roll  ……alles richtig gemacht ….
In Anlehnung des ersten errungenen Sieges bei der Rally Monte Carlo 1964  ,mit einem Werks Mini Cooper , mit der
Startnummer 37  habe ich  , da es ja genug Schwarze Minis gibt  , meinen  ``Black 37 ´´ getauft.
Auch ein bisschen Rennsport sollte nicht fehlen macht halt mehr Spaß .

Oldtimer Treffen : wir wahren jetzt nicht mehr Besucher  ,sondern aktive Teilnehmer .




Oldtimer Rally …. mit Sonderwertungen


Wir sind dem Mini nach Italien gefahren ...über den Bodensee …. Allgäu – Scheidegg… Arlbergpass- Reschenpass …
3 Tage 900km gefahren…


Ausfahrt  …. mit 10 Minis über den Kaiserstuhl.



Freudenstadt….


Noch was zum Motor ,
der Motor lief nur bescheiden, kein richtiges Standgas ,sehr hoher Spritverbrauch so um die 15 Liter herum , und gerußt und gestunken hat
der Mini auch , so schlimm das mich alle darauf angesprochen haben , ich hatte ja den Motor so übernommen.
Was habe ich alles gelesen …Fachliteratur…. Ratschläge, den Vergaser abgebaut ,Schwimmer- Kammer gereinigt, fünf Satz Zündkerzen
Getestet , …alles brachte nichts …verdammt ,da nutzt auch die scharfe Kurbelwelle nichts.
Da war da noch die Thematik mit der Vergasernadel ..einschleifen ??? von 300 Stück die richtige herausfinden ????…wie jetzt.


Es dauerte 7 Monate lang bis durch ein kleines Unglück doch die Wende kam ,bei einem Treffen in Au -Österreich .
Da waren die Motorenspezialisten, die haben mein Motor im wahrsten Sinne des Wortes zerlegt .
Nach abziehen der Druckschläuche geriet ein Schlauch in den Lüfter , der dann in alle Einzelteile zerlegt wurde .
Nun stand ich in Österreich und konnte nicht mehr fahren , Hilfe kam dann vom Vorstand der mir ein Lüfterrad besorgte .

Ein Motor Tuner , der das verfolgt hatte ,gab mir den Tipp mal die Nadel zu kontrollieren und hat mir die Standard Nadel
empfohlen, also en B-FY dann könne man weiter Schritte ,sollte es nicht gehen ,in Angriff nehmen.
Zuhause angekommen eine Nadel in England bestellt. Und dann hat es mich aus den Socken gehauen, als ich die eingebaute Nadel
ausgebaut habe ..eine A-Nadel??? Eine A- Nadel für ein 38 Vergaser in einem 44er ..ne viel zu dünn .
Also baute ich die BFY ein …kennt ihr das, wenn beim ersten Anlassen des Motors, der Motor ganz ruhig vor sich hin schnurrt ,
auf einmal konnte ich den Leerlauf regeln und das allergeilste…. die Gasannahme .
Die Probefahrt vergesse ich nie …was jetzt der Motor leistet , für mich ,  abartig ….verbrauch jetzt 8-10 Liter .
Bis jetzt ohne Probleme  5000 km gefahren.



Der Mini vom Mini    ..Black 37 …


zurück zu Mini Cooper
Zurück zu Mini Cooper 1
weiter zu Mini Cooper 2
weiter zu Mini Cooper 3
weiter zu Mini Cooper 4
www.B4-Dirk.de
Zurück zum Seiteninhalt