Mini Cooper - B4 Dirk, NSU TT,Rund um NSU Prinz,Rund um Modellbau

www.B4-Dirk.de
Direkt zum Seiteninhalt

Mini Cooper

Mini

Austin Mini Cooper von Hubert Zimmer
2018 Start der Restauration
 Der Mini Cooper im Dornröschenschlaf.
18 Jahre hinter einer Scheune hat der Mini in unserm Dorf gestanden.






Nach langen Preisverhandlungen  wurde der Mini am 17 Mai 2018 aus dem Unkraut befreit  und verladen .



Zuerst mal waschen und den gröbsten Dreck entfernen



Sieht soweit nicht schlecht aus ,aber alles Modrig  ,Rost und Kratzer Herberge für Mäuse und
Ungeziefer …



Teppich stinkt …Sitze sehen noch gut aus



Damals wurde noch mit Mennige gestrichen , die Ausführung der Schweißnähte und eingeschweißten
Bleche mangelhaft


Überall rumgeflickt …verrostet …und schlecht gearbeitet Bild vom Kofferraum


Die Verkabelung - Stecker sind unbrauchbar, der Versuch damals Bleche einzuschweißen gescheitert
oder eben aufgehört zu restaurieren …


Bleche herausgetrennt neu eingeschweißt mit 2 K Grundierung gestrichen und versiegelt


Unterer Schweller …der Rest was alles verrostet war großzügig ausgetrennt
Bleche fachmännisch eingeschweißt grundiert

Der Motor hat nach dem wir das Öl erneuert haben die ersten Lebenszeichen von sich gegeben , danach wurde alles
was am Motor angebaut war abgebaut gereinigt und auf Funktion überprüft .


Die Zündkabel, Zündspule, Kondensator und Bremslichtaschalter wurde alles erneuert.

Hauptbremszylinder war nicht mehr zu retten, ein neuer wurde eingebaut … und der Bremsflüssigkeitsbehälterwurde  gereinigt und lackiert.

Die Hinteren Bremsen sind Total verrostet und der Bremszylinder ist Schrott  …


  Vorderrad Scheibenbremsen …..vor dem Sandstrahlen .



 Vorher -  Nachher :  Die Bremskolben / Beläge / Scheiben  / Federn / Bremszylinder mussten erneuert werden



Teile der Aufhängung -Handbremse  gestrahlt und danach lackiert .



Hinterer Bremsen -Satz mit Handbremse  …


Hintere Dämpfer `` Trompeten ´´ vor und nach dem strahlen ,  die Dämpfergummi´s  wurden später erneuert .


Am 23 September 2018 habe ich dann den hinteren Rahmen demontiert,
die augenscheinliche Begutachtung war doch erschreckend, was dann auf mich zu kam war
doch heftig ,Bremsleitungen , Lager , Dämpfer , Fahrwerksaufhängung , Rostlöcher alles
von der braunen Seuche angegriffen .



Katastrophe : wollte eigentlich nur ein bisschen Putzen , aber alles in einem desolaten Zustand .
Und es war wiedermal die letzte Schraube des Rahmens ,ein Tag gebraucht bis diese schleiß
Zoll Schraube draußen wahr um  den Rahmen zu demontieren .




Da hilft nichts ,alles muss zerlegt werden ….



Am 7 .11 .2018 wurde der Rahmen Sandgestrahlt  ..



Löcher -Rostfraß – alles rausgetrennt und neu geschweißt



Danach , gefüllert , grundiert und mit speziellem  Lack , (nimmt man auch für Schiffe Eisbrecher)  lackiert ….
hält ewig .




In der Zwischenzeit da der hinter Rahmen bearbeitet wurde  ,dauerte über eine Woche ,
wurde das Intenjör , also Sitze -Verkleidungen -eben alles ausgebaut. Angefangen hat meine
Frau Anette mit dem Boden der mit Antitrön Teer belegt war , mit Hammer und Meißel
zu entfernen. Wieder unsauber geaarbeitet Blech - Flicken  die mit Meninge gestrichen wurde
kamen zum vorschein.




Wieder geschweißt geschliffen ,versigelt  und alles mit 2 K Grundierung gestrichen .



Und mit 2 K Lack schwarz lackiert  …..



a ich wusste , dass die beiden Türen vor lauter Rost im unteren Bereich nicht mehr zu retten waren
habe ich mir in den Sommermonaten gebrauchte rostfrei Türen im Internet gekauft und
mit der Wagenfarbe MB 040 lackiert , geschliffen dann auf Hochglanz poliert.




Auch der Motor wurde gereinigt neu lackiert und mit neuen Kabeln - Zündanlage - Öldruckgeber –
Themperauturfühler – Zündkerzen – und vor allen Dingen der Vergaser / Benzinpumpe gereinigt abgedichtet die Benzinleitungen
und sämtliche Filter gewechselt .
Auch der Tank musste wegen Rost gewechselt werden ,habe von einem Mini Kollegen einen guten bekommen ,
dann war noch die Sache mit der Tankanzeige ,die ich aber viel später in Angriff genommen habe,
das ist aber eine Story für sich,  die jeder Oldtimer Besitzer für sich selber entscheiden muss.
Hab mittlerweile eine neuen drinnen,  nach 2 gescheiterten Versuchen genaue Spritanzeigen zu erhalten.




Zwischen durch wurden als mal neue / gebrauchte  Teile bestellt die man recht günstig im Netz bekommt
Entweder abverkauf oder Restarations -Aufgaben ..




Bremskolben ,Beläge ,Bremsscheiben, Bremsschläuche  



So , alle Teile für den Zusammenbau des hintern Rahmens entweder neu oder Sandgestrahlt / Lackiert



Mini Achsen /Lagen der hintern Radschwingen  neu


So! die Mini Cooper Teile sind Fertig zum einbauen ….



Bremsen vom Mini sind Neu ….und fertig für den einbau.


Schick die H.Rad Achse ist jetzt fertig für den einbau
..jetzt macht das richtig Spaß "Oldtimer" ( Mini ) zum Leben  zu erwecken .
Hubert Zimmer


zurück zu Mini Cooper
Zurück zu Mini Cooper 1
weiter zu Mini Cooper 2
www.B4-Dirk.de
Zurück zum Seiteninhalt